English
Maler, Grafiker, Illustrator, Bühnenbildner, Plakatkünstler und Kunstgewerbler - Als Maler überwiegend Genreszenen, als Graphiker und Illustrator zumeist dem Jugendstil verwandte Märchenbilder und Illustrationen, Sohn des Malers Franz Lefler. 1880-1884 Studium an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei C.Griepenkerl, danach Studien an der Münchner Kunstakademie bei N,Gysis und W.v.Diez. Ab 1897 enge  Zusammenarbeit mit Joseph Urban, der durch Heirat der Schwester Leflers sein Schwager wurde. 1900 gemeinsam mit Urban Initiator und Mitbegründer des Hagenbundes (Mitglied bis 1909, 1902 erster Präsident), entwarf das Plakat für die 1.und EröffnungsAusstellung des Hagenbundes (I-III/1902).  1900-1903 in der Direktion G.Mahler Ausstattungsleiter an der Wiener Hofoper, 1903-1910 Professor an der Wiener Akademie der bildenden Künste (wurde G.Klimt vorgezogen, der Mitbewerber war), Schüler waren z.B. R.Junk und kurz R.Gerstl.  Mit Urban entstanden zahlreiche von der Kritik hochgelobte Illustrationen für Märchenbücher und Kalender (Verlag Gerlach), sowie auch die Fresken im Wiener Rathauskeller.Weiters Festveranstaltungen mit Urban 1905 SchillerFest-Umzug, 1908 Ringstrassen-Umzug anlässlich des Kaiser-Jubiläums. Lefler schuf Bühnenbilder und Kostüme,  u.a. für die Metropolitan Opera New York (1902),  die Wiener Staats- und Volksoper und für deutsche Bühnen. Als Kunstgwerbler entwarf er Möbeln, Wandschirme, Kassetten, Stickereien und Fächer. Als Plakatkünstler war Lefler einer der ersten Österreicher, die sich mit Firmen- und Ausstellungsplakaten befassten (z.B. „Auer-Licht“, weiters für Krupp-Berndorf). 1902 mit Urban der Entwurf einer 1000- Kronen-Banknote, das Porträt zierte Leflers spätere Frau, die Opernsängerin Mina Wiesmüller (vor allem Wiener Volksoper). Werke finden sich: Albertina, WienMuseum, Österreichisches Theater-Museum Wien, Österreichisches Museum für angewandte Kunst Wien, Max Reinhardt-Collection der Harvard University in Massachusetts.   Preise, Ehrungen: 1900 Grosse Goldene Staatsmedaille; Ehrengrab am Wiener Zentralfriedhof; 1932 Benennung einer Gasse in Wien Donaustadt.
An:


Von:


Nachricht: