Deutsch
Wiethüchter absolvierte eine Lehre zum Dekorationsmaler und studierte im Anschluss an der Königlichen Kunstschule Berlin sowie an der Unterrichtsanstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums. 1900 wurde er an die Handwerker- und Kunstgewerbeschule in Barmen berufen. Dort lehrte er als einflussreicher und progressiver Pädagoge bis 1933. Er unterrichtete mehr als 5000 Schüler, unter ihnen auch der Maler Jankel Adler. Wegen Differenzen mit der Schulleitung und Teilen des Lehrkörpers legte Wiethüchter nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten sein Amt nieder. Während des 2. Weltkrieges wurde ein Großteil seines Oeuvres zerstört. Er beschäftigte sich mit Malerei und angewandter Kunst und entwickelte sich ausgehend vom Jugendstil zu einem wichtigen Vertreter des Rheinischen Expressionismus.
To:


From:


Message: